Wie du die besten Zeiten in Social Media zum Veröffentlichen von Beiträgen wählst

In diesem Blogpost widmen wir uns der Frage, wann die beste Zeit ist, um Social Media Inhalte zu veröffentlichen und warum Regelmäßigkeit dabei so wichtig ist. Wir erklären dir die Besonderheiten der verschiedenen sozialen Netzwerke und zeigen dir, wie eine Plattform zur Verwaltung deiner verschiedenen Social Media Kanäle dein Leben in der Redaktionsplanung enorm vereinfachen kann.

Du hast bereits einige Brainstorming Sessions erfolgreich absolviert und dabei viele Ideen zu Marken- und Produktgeschichten für deine Social Media Kanäle gesammelt. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem du dich auf die Veröffentlichung deiner Social Media Inhalte konzentrieren solltest. Bevor du dich jetzt aber in deine verschiedenen Accounts einloggst und deine Neuigkeiten und Updates einzeln postest, sollten wir uns eine effektivere Alternative ansehen.

Warum sind Tag, Uhrzeit und Frequenz für die Veröffentlichung deiner Social Media Posts wichtig?

Jede Social Media Plattform dient einem anderen Zweck und die Menschen auf diesen Plattformen sind zu unterschiedlichen Zeiten aktiv. Manche Social Media Netzwerke werden eher morgens genutzt, während andere Plattformen eher während der Mittagspause gecheckt werden, und wiederum andere fast den ganzen Tag über geöffnet bleiben. Dies soll jedoch nur als Beispiel dienen, denn aus dem Kontext der jeweiligen Marke und des Kanals lassen sich der ideale Zeitpunkt und die Häufigkeit für Posts ableiten. Letzten Endes dreht sich alles um deine Zielgruppe, dessen bevorzugte soziale Netzwerke, sowie die Uhrzeit, zu der sie am aktivsten ist.

Achte auf deine #Zielgruppe um das beste Timing für deine #SocialMedia Updates zu finden. Click to Tweet

Ein weiterer Aspekt den du beachten solltest: Unregelmäßigkeiten beim Posten können deiner Markenwahrnehmung schaden. Wenn du Inhalte nicht regelmäßig veröffentlichst kann es sogar dazu führen, dass du an Reichweite verlierst und dich dein Zielpublikum sogar vergisst – dafür sorgt der Algorithmus des jeweiligen Netzwerks. Gerade Facebook ist ein typisches Beispiel für Reichweitenverlust aufgrund des Algorithmus. Wie Search Engine Watch berichtet, verloren Facebook-Seiten bis zu 42% an organischer Reichweite zwischen Januar und Mai 2016 aufgrund von Änderungen im Algorithmus des Newsfeeds. Dasselbe gilt im Gegenzug übrigens auch für zu häufiges Posten. Dein Publikum könnte sich genervt fühlen und deshalb aufhören deiner Seite oder deinem Profil zu folgen.

Ebenso beeinflussen die Größe und der Standort deiner Zielgruppe die ideale Häufigkeit deiner Posts. Wendest du dich an ein Publikum, dass sich über mehrere Länder oder Zeitzonen erstreckt, dann solltest du dich darauf fokussieren, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Überprüfe deine Social Media Audience Insights und dein Webanalyse Tool um daraus Schlüsse zu ziehen, wo sich dein Hauptpublikum befindet und zu welchem Zeitpunkt es via Social Media auf deine Website gelangt.

Wenn du nun alle die oben genannten Aspekte beachtest und kombinierst, hast du einen guten Überblick über die Besonderheiten deiner Zielgruppe in Bezug auf Social Media Posting Zeiten.

Erfahre wie du den besten Social Media Inhalt für deine User erstellt!

The Art of Social Media Content Creation -
Download Your eBook Copy Now!

Best Practices für den Postingzeitpunkt in den wichtigsten sozialen Netzwerken

Weil jedes soziale Netzwerk etwas anders funktioniert, solltest du jeweils die empfohlene Häufigkeit und idealen Zeitpunkte für Posts in deinem Social Media Content Plan berücksichtigen. Nur so kannst du die organische Reichweite und die Interaktion mit deinen Social Media Posts optimieren. Wir zeigen dir die Best Practices für Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram. Du musst dir aber darüber im Klaren sein, dass diese Best Practices nicht automatisch am besten für deine Marken und Produkte geeignet sind. Falls du dich innerhalb einer sehr speziellen Branche oder Zielgruppe bewegst, solltest du deine Aktivitäten regelmäßig analysieren und den idealen Zeitpunkt für deine Posts danach ausrichten.

Was ist die beste Zeit für Facebook Posts?

Laut HubSpot veröffentlichen Facebook Business Pages mit mehr als 10.000 Facebook Fans durchschnittlich ein- bis zweimal pro Tag. Indem du regelmäßig neue Inhalte veröffentlichst, erhöhst du die Markenkontakte und damit das Nutzer-Engagement. Falls du eine kleinere Anzahl an Fans hast, musst du Prioritäten setzen. Denn wenn du mehrmals am Tag Facebook Posts veröffentlichst, können sich die Interaktionen auf die einzelnen Posts verteilen und die Engagement Rate sinkt. Den Informationen von HubSpot zur Folge ist es übrigens egal an welchem Tag du auf Facebook postest – vielmehr solltest du darauf achten, deine Posts zwischen neun Uhr morgens und drei Uhr nachmittags zu veröffentlicht und in diesem Zeitraum deine Zielgruppe zu erreichen.

Facebook Frequency - Social Media Content

Was ist die beste Zeit für Tweets?

Auf Twitter ist es das von dir gewählte Ziel, dass die ideale Häufigkeit deiner Tweets bestimmt. Falls du mehr Follower und Interaktionen wünschst, solltest du mehrmals (ein- bis fünfmal) pro Tag Updates auf Twitter veröffentlichen. Vor allem Interaktionen kannst du durch das markieren von Twitter Nutzern erreichen, während dir die Verwendung von Hashtags neue Follower bringen kann. Die besten Ergebnisse bei Twitter erzielst du an Werktagen, vor allem zwischen zwölf und drei Uhr nachmittags sowie um 17 Uhr.

Social Media Content - Twitter Frequency

Was ist die beste Zeit für LinkedIn Posts?

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sind die besten Tage für LinkedIn Posts, vor allem zwischen sieben und acht Uhr morgens, 12 Uhr mittags und 17 bis 18 Uhr abends. Wenn du dich daranhältst und mit einer Regelmäßigkeit von 20 Updates pro Monat postest, wirst du mit der Zeit mit  einer konstanten Reichweite und steigenden Interaktionen belohnt.

Social Media Content - LinkedIn

Was ist die beste Zeit für Instagram Posts?

Wenn deine Marke viel mit visuellen Inhalten arbeitet, kann Instagram ein wichtiges Medium für dich sein. Laut einer Studie von Union Metrics spielt Regelmäßigkeit eine sehr wichtige Rolle in diesem Netzwerk. Die Reduzierung der Anzahl der Posts führt zu einem Verlust an Followern und geringeren Interaktionen pro Post. Auf Instagram kannst du so oft posten wie du möchtest, je nachdem, was sich für dich richtig anfühlt. Der Zeitpunkt um auf Instagram mit durchschnittlich 30% höheren Interaktionsraten zu posten ist Montag um sieben Uhr morgens.

Instagram Frequency - Social Media Content

Nutze eine  Social Media Management Plattform um deine Posts besser zu planen

Falls du Social Media Beiträge noch immer manuell veröffentlichst, dann weißt du bestimmt wie anstrengend und zeitraubend das sein kann. Ganz zu schweigen davon, dass du nach Wochen oder Monaten keinen genauen Überblick mehr darüber hast, was wann wo gepostet wurde. Und genau hier kommen Social Media Management Tools wie swat.io ins Spiel.

Anstatt deine Social Media Posts in Word oder Google Docs zu verfassen und sie jemandem zur Überprüfung zu geben, wäre es nicht sinnvoller, den ganzen Prozess an einer einzige Stelle zu bündeln? Das bringt zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel:

  • Ein einziger Planungskalender für all deine Social Media Posts
  • kollaboratives Arbeiten an Social Media Kampagnen
  • Überwache die Performance deiner Posts
  • Vorhandene Inhalte duplizieren und/oder adaptieren um sie schnell in verschiedenen Social Media Kanälen geplant zu veröffentlichen
  • Community Management und  Customer Service in einer zentralen Inbox
Plane und überwache deine Social Media Aktivitäten – probiere Swat.io aus!

Jetzt kostenlose Trial starten!

Fazit zu Postingzeiten und Veröffentlichung von Social Media Inhalten

Als Social Media Manager und Plattformnutzer wirst du dir sehr bald klar darüber werden, dass es nicht die eine Standardlösung gibt, wenn es um die Veröffentlichung von Social Media Inhalten geht. Du solltest Best Practices folgen, um den idealen Zeitpunkt für deine Posts anzunehmen und schließlich die tatsächlichen Ergebnisse testen und überprüfen. Wenn sich dabei deine Erwartungen erfüllen, mache einfach so lange weiter, bis sich die Umstände verändern und eine Adaption deiner Posting Strategie erforderlich ist.

Du wirst ebenfalls bemerken, dass die Reichweite eingeschränkt ist, wenn du nur organische Inhalte auf Social Media Plattformen, vor allem auf Facebook, postest. Durch bezahlte Facebook Anzeigen kann eine höhere Reichweite sowie ein höheres User Engagement für deine Social Media Posts generiert werden. Glücklicherweise kannst du bei den Anzeigen auf den jeweiligen Plattformen nicht nur dein Zielpublikum wählen, sondern auch die tage- und stundenweisen Intervalle, in denen deine Posts beworben werden sollen. Kombinierst du die ideale Häufigkeit, Tag und Uhrzeiten für deine Social Media Posts mit bezahlten Anzeigen kannst du damit innerhalb deiner Zielgruppe und mit deinen Rahmenbedingungen für eine maximale Reichweite und Interaktionen sorgen.


Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Über den Autor

Florian Hieß

Florian Hieß is Head of Digital Marketing at Swat.io, a Social Media Management solution that’s helping companies to improve their customer support & content management on Facebook, Twitter, Instagram and others. Swat.io is currently used by companies such as 3Österreich, Hitradio Ö3, ÖBB, Focus Online and Burda Intermedia.

Folge Florian auf Twitter, Facebook oder Google+!

Send this to friend