Zeitlose Social Media Marketing Gesetze

Social Media Marketing ist in stetigem Wandel. Beinahe täglich gibt es neue Features und Updates, mit der Konsequenz, dass du deine Marketing Strategie ständig anpassen musst, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Es gibt jedoch einige Regeln die immer gültig sind und sich auch so schnell nicht ändern werden. Diese solltest du einhalten, um negative Auswirkungen auf dein Unternehmen zu vermeiden.

Ohne Vorerfahrung oder nützliches Vorwissen, als Social Media Marketing Manager zu starten, kann zu einer Herausforderung werden. Daher ist es wichtig, über Social Media Marketing Grundlagen Bescheid zu wissen.

Im folgenden Artikel zeigen wir dir die 5 allgemeingültigen Social Media Marketing Gesetze. Diese werden dir helfen eine solide Grundlage für dein Unternehmen und deine Marke zu schaffen. Nutze sie weise und verwende sie zum Mehrwert deiner Marke, deiner Kunden und potentiellen Kunden, sowie zur Steigerung deines Gewinns.

Bilde mit den zeitlosen #SocialMediaMarketing Gesetzen eine starke Grundlage für dein… Click to Tweet

Gesetz #1: Social Media Beziehungen

Das Rückgrat jeder Social Media Plattform ist die Beziehung, die du mit potentiellen Kunden aufbauen kannst. Starke Beziehungen auf Social Media Plattformen zu pflegen hilft dir dabei, die Markenbekanntheit zu steigern.

Bevor du Entscheidungen triffst, solltest du eines bedenken: Inwiefern wird der Inhalt, den du veröffentlichen möchtest, die Beziehungen beeinflussen, die du zu deinen Fans und Followern aufbauen möchtest?

Um mit deinem Publikum auf persönlicher Ebene in Verbindung zu treten, haben wir hier vier essentielle Tipps zusammengestellt:

  • Reaktionszeit – antworte auf die Kommentare und Nachrichten deiner Follower und Fans, völlig unabhängig welcher Natur sie sind, ob negativ oder positiv.
  • Augenmerk auf Inhalte – teile nützliche Informationen und praktische Inhalte, die dein Zielpublikum hilfreich findet. Meide Werbeartikel, die deine Marke und dein Unternehmen vermarkten.
  • Stärke die Community – respektiere deinen Kunden auch auf Social Media Plattformen. Behandle Leute mit Respekt und sie wollen Teil der Community sein, von der sie sich verstanden und unterstützt fühlen.
  • Interagiere mit deinem Publikum – stelle Fragen, nimm an Unterhaltungen teil und finde Wege um die Leute mit deinen Inhalten zu erreichen.

Gesetz #2: Höre zu bevor du sprichst!

Um dafür zu sorgen, dass deine Social Media Marketing Anstrengungen Früchte tragen, musst du zuhören, bevor du selbst sprichst.

Zuhören durch Social Media Monitoring ist eine Marketing Strategie, die viele Marken zu ihrem Vorteil nutzen. Social Media Monitoring Tools deiner Wahl zu nutzen hilft dir tiefe Einblicke in die Bedürfnisse und Wünsche deines Publikums zu erlangen.

Beobachte Erwähnungen deines Unternehmens und deiner Marke auf den Social Media Plattformen, auf denen du aktiv bist und sammle Daten, die du auf vielfältige Arten nutzen kannst:

  • zum Aufbau solider Kundenbeziehungen
  • zur Steigerung der Markenbekanntheit und der Interaktionen
  • zur Förderung des ROI (Return of Investment)

Erstelle hilfreiche Inhalte, die nützliche Einblicke liefern und Wissen vermitteln, wie beispielsweise:

  • Praktische Orientierungshilfen
  • Informationsgrafiken
  • How-to Artikel
  • Know-how Artikel
  • Video und Foto Inhalte

Nimm an Diskussionen teil um einen genaueren Blick auf die Wünsche und Bedürfnisse deines Publikums zu bekommen. Beim Erstellen deiner Inhalte sollte es dein Ziel sein, eine Unterhaltung zu entfachen.

Höre deiner Zielgruppe mit #SocialMediaMonitoring zu und sammle nützliche Insights. Click to Tweet

Gesetz #3: Bewahre dein Ziel vor Augen

Um deine Social Media Marketing Strategie effektiv zu gestalten, solltest du dein oberstes Ziel im Auge behalten. Ein Ziel zu haben, das du erreichen möchtest, stärkt deine Marke und somit stärkt es die gesamte Unternehmenskultur.

Verwende eine bestimmte Social Media Plattform. Nicht weil es deine Lieblings-Plattform ist oder weil sie gerade beliebt ist. Schlaue Unternehmen nutzen den Einfluss von Social Media Kanälen um Leads zu generieren, um einen Kundenservice zu gewährleisten, um die Bekanntheit auszubauen etc.

Mögliche Ziele sind:

  • Markenbekanntheit aufbauen mit Social Media Content: Messe deine Markenbekanntheit mit deiner Reichweite als Indikator. Steigt deine Reichweite, bist du auf dem richtigen Weg.
  • Mehr Traffic auf deiner Website: Mehr Datenverkehr auf deiner Website zu haben, kann eines deiner Ziele sein. Um diesen zu messen verwende Google Analytics oder ähnliche Tools.
  • Neue Leads generieren: Erreiche dieses Ziel mit folgenden Hilfsmitteln: Facebook Lead Ads, Twitter Lead Kampagne, Webinare & eBook anbieten. Um deinen Erfolg zu messen kannst du auf Google Analytics Conversion-Ziele setzen. Hast du dein Google Analytics gut eingestellt, kannst du nachvollziehen in welchen Kanal das meiste Potential steckt.
  • Steigere deine Verkaufszahlen mit Facebook Ads
  • Gewährleiste exzellenten Kundenservice: um Kunden länger zu behalten und Kundenzufriedenheit generell zu steigern.

Gesetz #4: Geduld zahlt sich aus

Man wird nicht von heute auf morgen auf Social Media Plattformen erfolgreich. Um Resultate zu erzielen, solltest du bereit sein, dich der Sache langfristig zu verpflichten. Das richtige Maß an Geduld hilft dir dabei, die bestmögliche Social Media Marketing Strategie zu entwerfen.

Gary Vaynerchuck, ein amerikanischer Entrepreneur und eine Internetberühmtheit, sagte: „[wenn es eine Sache gibt, die ich Leuten, besonders Entrepreneurs, über soziale Netzwerke und Social Media raten würde, dann wäre es geduldig zu sein.]“

Gary Vaynerchuck argumentiert, dass Geduld in diesem Zusammenhang sinnvoll ist, denn im Gegensatz zu SEO, SEM, E-Mail Marketing und Printmarketing ist das Social Media Marketing Umfeld mit der Vorbereitung auf einen Sprint zu vergleichen, die Zeit benötigt um relevante Daten zu sammeln und eine Strategie zu entwerfen.

Zum Beispiel: A/B Tests auf Social Media Plattformen – Der Zweck der Sache liegt darin, bestimmte Variablen (z.B.: Zielgruppe, Wording) gegeneinander zu testen. Das Ziel ist es die Variante zu finden mit dem größten Effekt. Um dieses Vorhaben durchführen zu können, musst du Geduld haben.

Geduld bedeutet jedoch nicht, dass du warten und nichts tun sollst. Dein Zielpublikum wird nicht von alleine wachsen, du musst ständig nach mehr streben und an deiner Strategie arbeiten. Das Teilen großartiger Inhalte mit Fokus auf hilfreiche, nutzbare Informationen, sowie exzellenter Kundenservice; all das ist Teil deines Weges als Social Media Marketing Manager.

Plane und verfolge deine Aktivitäten auf Social Media – Probiere Swat.io aus!

Jetzt kostenlose Trial starten!

Gesetz #5: Verfügbarkeit

Wenn du Inhalte auf deinen Social Media Kanälen veröffentlichst, solltest du verfügbar für dein Publikum sein. Nimm an Unterhaltungen teil, antworte auf Kommentare und habe keine Scheu vor einer Konfrontation. Fast jedes Thema ist diskutierbar.

Verschwinde nicht nach dem Posten, bleibe auf deinen Kanälen präsent. Verfügbarkeit bedeutet für die guten Dinge als auch für die schlechten Dinge auf denen Kanälen Verantwortung zu übernehmen. Der beste Ratschlag diesbezüglich ist, exzellenten Kundenservice zur Verfügung zu stellen. 70% aller Kundenbeschwerden werden auf Twitter nicht beantwortet, obwohl sich 43% der Personen, die Beschwerden äußern, innerhalb von 60 Minuten eine Antwort erwarten. Du solltest also auf jeden Fall die Zeit finden, zu antworten.

Verfügbar zu sein, wenn deine Kunden Unterstützung benötigen, sorgt dafür, dass deine Kunden mehr Vertrauen in dich, deine Marke und deinen Service haben. Je rascher du mit einem passenden Ratschlag antwortest, desto größer ist die Chance, einen Besucher deiner Social Media Kanäle in einen Leads zu wandeln.

Verbessere Deinen Social Media Content und werde ein besserer Marketer!

The Art of Social Media Content Creation -
Download Your eBook Copy Now!

Fazit – Die Zukunft ist schon da und heißt Social Media!

Social Media besteht aus weit mehr als nur Likes und Shares, wenn es darum geht dein Unternehmen und deine Marke von der breiten Masse abzuheben. Die Zukunft kann strahlend sein, jedoch nur, wenn Social Media Management richtig gehandhabt und richtig eingesetzt wird.

Die allgemein gültigen Social Media Gesetze, die wir hier angesprochen haben, werden in ihren Grundzügen immer gelten, sie wurden immer und immer wieder auf die Probe gestellt.

Social Media Marketing ist zu einem agilen Ökosystem geworden, in dem selbst unumstößliche Gesetze ständig den auftretenden Änderungen und Neuerungen angepasst werden müssen. Nur wenn du dich diesen Änderungen und Neuerungen anpasst und sie annimmst, werden sich deine Social Media Strategien als effektiv herausstellen und zu Resultaten führen. Welches allgemeingültige Social Media Gesetz verwendest du, um deine Marketing Strategie zu perfektionieren? Hinterlasse ein Kommentar!

 

 

 

Übersetzung: Robert Mang


Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Über den Autor

Julia Berndl

Julia Berndl is Junior Content Marketing Managerin at Swat.io, a Social Media Management solution that’s helping companies to improve their customer support & content management on Facebook, Twitter, Instagram and others. Swat.io is currently used by companies such as 3Österreich, Hitradio Ö3, ÖBB, Focus Online and Burda Intermedia.

Folge Julia auf Twitter, Facebook oder Google+!

Send this to a friend