Wie du deinen Instagram Business Account richtig einrichtest

Mit der Popularität verschiedener Social Media Plattformen ist auch in den letzten 10 Jahren visueller Content immer beliebter geworden. Viele Marken haben jedoch nach wie vor Schwierigkeiten, visuelle Inhalte zu ihrem Vorteil einzusetzen und so das Publikum verschiedener Social Media Kanäle für sich zu gewinnen. Seit Facebook die Plattform um 1 Milliarde Dollar gekauft hat, hat Instagram sich von einer Fotosharing-App zu einem mächtigen Social Media Netzwerk entwickelt.

Im folgenden Artikel werden wir dir mehr über Instagram Business Accounts schildern.

Lies weiter, um zu erfahren weshalb Instagram für dein Unternehmen wichtig ist und wie du Instagram optimal für deine Zwecke nutzen kannst und die Online-Präsenz deiner Marke verbessern kannst.

Instagram ist dieses Jahr am aufsteigenden Ast. Mit über 800 Millionen aktiven Nutzern ist die App von… Click to Tweet

Die Vorteile eines Instagram Business Accounts

Statista zufolge hatte Instagram im September 2017 über 800 Millionen aktive Nutzer. Instagram liefert Unternehmen dadurch einen ROI (=Return of Investment) von 40.1%. Welche Vorteile kannst du nun aus einem Business Account ziehen? Wir haben die wichtigsten Gründe hier aufgelistet:

Mit einem Business Account sehen deine Follower einen „Kontaktieren“-Button sobald sie auf deinem Profil sind. Wenn sie darauf klicken, werden sie aufgefordert dich per E-Mail oder Anruf zu kontaktieren oder sie können den Standort deiner Firmenniederlassung auf einer Karte finden.

Du erhältst auch Zugang zu Instagram Analytics in Form einer Insights-Section, die nur für Nutzer mit Business Account nutzbar ist. Nutze diese Funktion, um zu analysieren, wie deine Inhalte ankommen und welche dieser Inhalte am besten zu deiner Zielgruppe passen. Behalte deine Statistiken im Auge um ständig über Reichweite, Follower-Rate und Impressionen über einen bestimmten Zeitraum Bescheid zu wissen.

Wenn du von einem persönlichen Account auf einen Business Account umsteigst, solltest du Folgendes beachten: Du kannst nur Statistiken von Posts einsehen, die nach deinem Umstieg gepostet wurden. Um einzelne Posts zu untersuchen musst du auf einen Post klicken und dort die jeweiligen Daten über den „View Insights“-Link abrufen.

Hier ist ein Link zu einem Video, dass rasch und einfach erklärt, wie du auf einen Business Account umsteigen kannst: Video Tutorial

Wenn du auf Instagram for Business upgradest, dann wirst du feststellen, dass es einen „promote“-Button unter jedem deiner Bilder gibt. Über diesen Button kannst bezahlte Werbungen auf Instagram schalten, die deine Marke und deine Posts deinem Zielpublikum über deine Follower hinaus sichtbar machen. Werbungen werden über Facebooks Werbe-Tools erstellt. Wähle dein Publikum, dein Budget, einen passenden Text, sowie einen CTA Button und eine Laufzeit für die Anzeige.

Wechsle auf ein Instagram Business Profil und nutze IG Analytics um Reichweite, Follower-Rate und… Click to Tweet

So legst du deinen Business Account an

Instagram zufolge haben über 15 Millionen Unternehmen einen Business Account. Über 2 Millionen Werbetreibende nutzen die Plattform um Unternehmensprofite anzukurbeln, indem sie inspirierende Geschichten kreieren und teilen. Da 75% aller Instagram Nutzer mit Posts interagieren, wenn sie die Posts inspirierend finden, ist es kein Wunder, dass Instagram zu einem essentiellen Bestandteil jeder Marketing Strategie wurde.

Im folgenden Abschnitt werden wir Schritt für Schritt erläutern, wie du deinen Business Account einrichten kannst.

#1 – Lade die App herunter. Instagram ist im Gegensatz zu anderen Plattformen ausschließlich von Smartphone aus nutzbar.

#2 – Registriere dich mit deiner Geschäfts E-Mail Adresse. Logge dich nicht mit deinem Facebook Account ein, sonst synchronisiert sich der Account mit deiner Facebook Seite. Da es sich um ein Business Profil handeln soll, empfehlen wir eine professionelle E-Mail Adresse zu nutzen.

#3 – Wähle ein passendes Profilbild, indem du den „+Photo“ – Button betätigst. Wenn du dir noch keine Gedanken zum Profilbild gemacht hast, kannst du das auch nachträglich erledigen.

#4 – Gib den vollen Namen deines Unternehmens ein und erstelle ein Passwort. Achte dabei darauf, dass der Name Wiedererkennungswert hat und mit deiner Marke und deinem Unternehmen in Verbindung steht.

#5 – Erstelle deinen Nutzernamen. Du kannst diesen ändern, wann auch immer du es für notwendig hältst.

#6 – Im nächsten Schritt wirst du aufgefordert Personen zu folgen. Überspringe diesen Schritt, du solltest zuerst einige Fotos haben, um den Leuten einen Grund zu geben zurück zu folgen.

Nun wird es Zeit, das Profil zu einem Business Account zu machen.

#7 – Gehe zu Einstellungen und klicke auf das Zahnrad-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms.

#8 – Klicke auf „Auf Business Profil wechseln“.

#9 – Willkommen bei den Instagram Business Tools. Verbinde deinen Instagram Account nun mit den anderen Social Media Accounts deines Unternehmens, wie beispielsweise Facebook oder Twitter. Achte dabei darauf, alle Seiten deines Unternehmens auszuwählen, die du nutzt.

#10 – Richte nun dein Business Profil ein. Füge eine E-Mail Adresse, eine Telefonnummer deines Unternehmens und eine Adresse hinzu, damit du leicht kontaktiert werden kannst.

#11 – Klicke auf „Fertig“ und lade deine ersten Fotos hoch.

Plane und überwache deine Social Media Aktivitäten – Swat.io!

Jetzt kostenlose Trial starten!

So wechselst du von einem persönlichen auf dein Business Profil

Instagram stellte Business Profile im Jahr 2016 vor. Um zu sehen, ob dein Account dafür in Frage kommt, musst du „Wandle dein Profil in ein Business Profil“ angezeigt bekommen, wenn du die App öffnest.

  • Der nächste Schritt besteht darin, deine Facebook Seite mit deinem Instagram Profil zu verlinken.
  • Update deine Kontaktdaten wie beispielsweise deinen Unternehmensnamen, deine Telefonnummer und deine E-Mail Adresse.
  • Du hast nun erfolgreich auf ein Business Profil gewechselt.

Wie du deinen Account auf Instagram verifizierst

Laut Instagram ist es zur Zeit nicht möglich eine Verifizierung zu beantragen, da ausschließlich einige Prominente, Marken und Personen des öffentlichen Lebens  verifiziert werden können. Dennoch gibt es andere Wege um zu beweisen, dass hinter dem Profil tatsächlich deine Marke steckt, wie beispielsweise das Verbinden deines Instagram Profils mit anderen offiziellen Social Media Kanälen.

Fazit

Einen Instagram Business Account einzurichten ist eine tolle Möglichkeit, dein Publikum besser über dein Unternehmen, deine Services und deine Produkte zu informieren. Im Gegensatz zu einem persönlichen Account gewährt ein Business Account Zugang zu Statistiken zu deinem Profil und deinen Posts. Du kannst diese Daten Nutzen, um genau zu beobachten, auf welche Inhalte dein Publikum am besten anspricht.

Mit einem Business Account auf Instagram kannst du auch Produkte und Services mit Werbeanzeigen bewerben und somit die Markenbekanntheit und den ROI steigern.


Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Über den Autor

taminasteil

Tamina Steil works for the marketing department at Userlike, live chat software for website and messenger support. Tamina and her team regularly share tips on customer communication and service on the Userlike blog.

Folge Tamina auf Twitter, Facebook oder Google+!

Send this to a friend