Feature Update Jänner: Neue Optionen in den Kanaleinstellungen und Abschied von Google+

Swat.io ist in ein spannendes Jahr 2019 gestartet. Unser Entwickler-Team beschäftigt sich momentan intensiv mit dem neuen Content-Kalender und einigen anderen interessanten Features, die wir dir in den nächsten Monaten präsentieren dürfen. Bis dahin darf ich dir im aktuellen Feature Update einige kleinere Änderungen vorstellen, die bestimmt hilfreich für deine Arbeit mit Swat.io sind. Außerdem müssen wir uns von zwei Google-Funktionen verabschieden. 😭

Posts mittels Filter automatisch als “gelesen” markieren

Falls du zu viel Zeit damit verbringst, Tickets mit Spam Charakter in deiner Inbox zu archivieren, wirst du dich über dieses Update freuen. In den Kanaleinstellungen war es zuvor schon möglich, Kommentare automatisch als gelesen zu markieren, wenn sie ein bestimmtes Keyword aufweisen. Diese Funktion ist nun auch für Beiträge verfügbar. Falls ein Post eines der von dir definierten Keywords enthält, wird er sofort im Hintergrund als gelesen markiert. Er wird nicht als Ticket geöffnet und du musst ihn nicht bearbeiten. Diese Funktion ist besonders hilfreich bei Monitoring Kanälen, sodass du möglichst relevante Tickets in deine Inbox bekommst.

In den Einstellungen des jeweiligen Kanals findest du unter “Filter” die Möglichkeit, entsprechende Keywords zu definieren.

Swat.io Features: Postings Filtern
Der Filter “Als gelesen markieren” für Posts und Kommentare.

Neues Untermenü beim Öffnen der Kanaleinstellungen

Ein kleineres Update sorgt für eine übersichtlichere Navigation innerhalb der Kanaleinstellungen. Um die bisher recht lange Seite einfacher darzustellen, wurde sie in mehrere Bereiche geteilt. Mit dem Update sind nun die folgenden Unterpunkte verfügbar:

  • Allgemein: Hier findest du nach wie vor den Großteil der Einstellungen, wie auch den Befehl “Token zurücksetzen”, der von Zeit zu Zeit benötigt wird.
  • Filter: Diesen Menüpunkt findest du bei allen Kanälen, die das Feature “Blacklists” zulassen.
  • Monitoring: Diesen Menüpunkt findest du bei allen Monitoring Kanälen.

Dank dieser verbesserten Navigation wirst du dich schneller zurechtfinden und rascher zu den Einstellungen gelangen, nach denen du suchst. Außerdem kann unser Produktteam zukünftige Einstellungsoptionen übersichtlicher integrieren, indem neue Menüpunkte angelegt werden.

Das neue Untermenü findest du in den Untereinstellungen der einzelnen Kanäle. In der Übersichtsliste deiner Kanäle siehst du noch keine Änderungen:

Swat.io Features: Kanal Einstellungen
Die Kanalübersicht bleibt unverändert.

Öffnest du jedoch einen Kanal, findest du das neue Submenü:

Hier siehst du die Sections, in die die Einstellungsseite aufgeteilt wurde.

Komplettes Deaktivieren der Link-Kürzung

Diese neue Einstellung könnte für dich interessant sein, wenn du (spätestens) seit dem Inkrafttreten der DSGVO besonders sorgfältig im Umgang mit Daten bist. Nun ist es möglich, das Kürzen von Links in Swat.io komplett zu deaktivieren.

Dazu gehst du in die Einstellungen deines Clients. Wählst du unter “URL Shortener” die Option “Keine” aus, ist es nicht mehr möglich, per Knopfdruck Links zu kürzen. Alle Nutzer deines Accounts sehen dann nicht mehr den “Links kürzen”-Button beim Erstellen von Beiträgen oder Bearbeiten von Tickets. Auch werden keine Analysedaten gesammelt, sodass die Kennzahl “Short URL Link Clicks” nicht mehr ausgewertet wird.

Swat.io Features: URL Shortener Aus
Diese Optionen zur Link-Kürzung stehen dir ab sofort zur Verfügung.

Übrigens: Falls du noch den “Goo.gl URL Shortener” verwendest, hast du wahrscheinlich schon mitbekommen, dass dieser bald eingestellt wird. Deshalb stellen wir deinen Account Ende März automatisch auf bit.ly um. Swat.io wird dir allerdings noch einen Warnhinweis dazu zeigen – vielleicht hast du einen solchen aber ohnehin schon gesehen. Es bleibt dir überlassen, ob du die Link-Kürzung mit dem Swat.io eigenen bit.ly-Account oder lieber mit deinem eigenen verwendest. Natürlich kannst du die Funktion auch wie oben beschrieben komplett deaktivieren.

Time to say Goodbye to Google+!

Neben dem Ende des Goo.gl URL Shorteners hat sich Google im Vorjahr auch entschlossen, sein soziales Netzwerk Google+ einzustellen. Einige unserer Kunden haben das Netzwerk gerne genutzt, weshalb wir kurz erklären möchten, was im Zuge des Abschieds von Google+ zu beachten ist.

Die Programmierschnittstelle von Google+ wird mit 7. März eingestellt. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt keine Drittanbieter Tools mehr auf die Plattform zugreifen können. Google hat außerdem angekündigt, dass einige Funktionalitäten unter Umständen schon vor diesem Datum nicht mehr einwandfrei funktionieren werden.

Deine Google+ Kanäle werden bis Jahresende in Swat.io im Lesemodus erhalten bleiben. Falls du Google+ Inhalte über diesen Zeitraum hinaus behalten möchtest, musst du sie bis 31. Dezember 2019 direkt aus Swat.io exportieren. Alternativ kannst du sie auch vor dem 7. März direkt bei Google+ downloaden. Dieser Blogbeitrag von Google zeigt dir, wie du dabei vorgehst.

Zusammenfassung

Wir hoffen, dass unsere neuen Features einen Teil dazu beitragen, deine Social Media Arbeit noch effizienter und einfacher zu gestalten. Im nächsten Feature Update können wir dir schon nähere Details zum Rollout des neuen Kalender geben und schon mehr dazu verraten, welche neuen Funktionen Swat.io in den nächsten Monaten bereichern werden. Leider müssen wir uns aber im März auch von Google+ und dem Goo.gl URL Shortener verabschieden. Solltest du weitere Fragen dazu haben, wende dich am besten in Swat.io über das Chat-Symbol an unser Support-Team.

Mit dem Promo Code “SWATIOAFBMC” erhältst du 15% Rabatt auf dein Ticket für die allfacebook.de Marketing Conference, die erfolgreichste Social Media Marketing Konferenz in Deutschland mit spannenden Themen von über 30 Speakern und intensive Workshops für Einsteiger bis Fortgeschrittene.


Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Über den Autor

Carina Kröpfl

Carina Kröpfl is Content Marketing Manager at Swat.io, a Social Media Management solution that’s helping companies to improve their customer support & content management on Facebook, Twitter, Instagram and others. Swat.io is currently used by companies such as 3Österreich, Hitradio Ö3, ÖBB, Focus Online and Burda Intermedia.

Folge Carina auf Twitter, Facebook oder Google+!

>

The only Social Media Tool you will ever need ❤️

No strings attached, no credit card required!

Send this to a friend